Das Berufswahl-SIEGEL heißt in Baden-Württemberg BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg. Träger ist die BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg GbR, vertreten durch den Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag e.V., den Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V., und die Arbeitgeber Baden-Württemberg – Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e. V. Das BoriS-Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg wurde von der Baden-Württemberg Stiftung ins Leben gerufen, die das Projekt weiterhin unterstützt.

Die Verleihung des Siegels, mit einer Gültigkeit von 3 Jahren, erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Feier. Nach Ablauf der 3 Jahre kann sich jede zertifizierte Schule für eine Rezertifizierung bewerben; diese gilt dann für 5 Jahre. Alle weiterführenden Schulen – allgemeinbildende und berufliche Vollzeitschularten in Baden-Württemberg, die keine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzen – können sich um eine Teilnahme bewerben.

Das grundlegende Instrument für das Zertifizierungsverfahren ist ein Kriterienkatalog.  Mit diesem werden Qualitätskriterien in standardisierter Form abgefragt. Er gliedert sich in die drei Themenbereiche Jugendliche im Fokus, System Schule und Schule im Netzwerk. Zu jedem dieser drei Themenbereiche gibt es Einzelkriterien, die in Form von Aussagen formuliert sind und auf einer fünfstufigen Skala von „trifft überhaupt nicht zu“ bis „trifft voll zu“ bewertet werden. In offenen Bereichen werden die Kriterien durch Erläuterungen ergänzt. Der Katalog entspricht dem bundesweiten SIEGEL-Dachkonzept mit einem einheitlichen und wissenschaftlich fundierten Rahmen bei gleichzeitiger Wahrung regionaler Besonderheiten.

Hier geht’s zum Kriterienkatalog.

Zu Beginn eines Schuljahres finden regionale Auftakt- und Informationsveranstaltungen statt, in denen interessierte Schulen über den Ablauf und die Kriterien des BoriS – Berufswahl-SIEGELs Baden-Württemberg informiert werden. Wenn Sie am BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg teilnehmen möchten, können Sie sich über ein Online-Portal anmelden. Nach Bestätigung der Anmeldung füllen die Schulen den Kriterienkatalog aus und senden ihn an den jeweiligen regionalen Projektleiter. Der ausgefüllte Kriterienkatalog stellt die Bewerbungsgrundlage der Schulen dar. Den Schulen steht ein ausführlicher Leitfaden mit Informationen zur Handhabung des Kriterienkatalogs und zur Organisation des Audits zur Verfügung.

Hier geht’s zu den Ausschreibungsunterlagen.

Ein Jurorenteam – mit Experten aus der Bildungsberatung, aus Betrieben und Schulen – bewertet die Schulen im Blick auf den Kriterienkatalog. Die regionale Gesamtjury trifft abschließend eine Auswahl an Schulen, die sie für die Verleihung des „BoriS – Berufswahl-SIEGELs Baden-Württemberg“ vorschlägt. Die endgültige Entscheidung erfolgt durch die Gesellschafter der „BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg GbR“.

Ihr Ansprechpartner:

Alexander Urban
Leiter Landesgeschäftsstelle

IHK Hochrhein-Bodensee
Reichenaustraße 21 
78467 Konstanz

T: 07531/2860-167
F: 07531/2860-41 167

info@boris-bw.de
www.berufswahlsiegel-bw.de