skip to Main Content

130 Berufe im Handwerk – vom Augenoptiker zur Zimmerin

Bogenmacher, Wachsbildnerin, Elfenbeinschnitzer, Holzspielzeugmacherin, Vergolder, Wein-Technologin und Orgelbauer – die Berufe im Handwerk sind vielfältiger, als man oft meint. Eine Übersicht über die 130 Ausbildungsberufe bietet aktuell www.handwerk.de/ausbildungsberufe.html.

Auf der Website findet auch ein Berufe-Checker mit umfassenden Informationen zu den Berufs- und Ausbildungsprofilen. Auf dem Lehrstellen-Radar kann man direkt sehen, welche Praktikums- und Ausbildungsplätze vor Ort frei sind und was man genau für eine Bewerbung machen muss.  www.handwerk.de/lehrstellen-radar.html. Über einige Berufe geben auch Azubis in kleinen Filmen Auskunft.

Auch wichtig: Das Handwerk bietet auch gute Perspektiven für das weitere berufliche Fortkommen – bis zum Meister und der Übernahme eines Betriebs. Angesichts des Generationenwechsels im Handwerk sind die Aussichten gut, in absehbarer Zeit der eigene Chef oder die Chefin zu werden!

Weitere Infos zu einzelnen Berufen auch unter www.back-dir-deine-zukunft.de, www.e-zubi.de, www.vollesrohrzukunft.dewww.autoberufe.dewww.born2btischler.de oder www.mueller-in.de.

Back To Top