skip to Main Content

Berufswahl-SIEGEL in Schleswig-Holstein verliehen

Foto: Joachim Welding

Zum siebten Mal hat das Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur schleswig-holsteinische Schulen für vorbildliche Berufliche Orientierung mit dem Berufswahl-SIEGEL-SH ausgezeichnet.

Am 2. November 2022 haben UVNord Hauptgeschäftsführer Michael Thomas Fröhlich und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord, Markus Biercher zusammen mit Alexander Kraft vom Bildungsministerium im Rahmen einer feierlichen Landesauszeichnung mit wertschätzenden Worten die SIEGEL an die Schulen überreicht. Drei Schulen wurden erstmals zertifiziert und drei weitere wurden erfolgreich rezertifiziert.

Neu aufgenommen in den Kreis der Berufswahl-SIEGEL-SH Schulen sind die Thomas-Mann-Schule Lübeck (Gymnasium), Gemeinschaftsschule Schacht Audorf und die Elly-Heuss-Knapp-Schule (RBZ/NBBS) Neumünster. Erfolgreich rezertifiziert wurden die Immanuel-Kant-Schule Reinfeld, die Poul-Due-Jensen Schule Wahlstedt und die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein Oldenburg. Insgesamt gibt es inzwischen 74 SIEGEL-Schulen in Schleswig-Holstein.

Auch Kultusministerin Karin Prien gratulierte den ausgezeichneten Schulen: „Das Berufswahl-SIEGEL steht für die Qualität der Beruflichen Orientierung an unseren weiterführenden Schulen. Zugleich belohnt es das Engagement der Schulen, die sich intensiv um die berufliche Zukunft ihrer Schülerinnen und Schüler bemühen. Die Stärke liegt dabei in der engen Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft“.

Freunde des SIEGELs

Auch sechs Ehren-SIEGEL wurden vergeben für engagierte Jurymitglieder. Das Kieler Unternehmen Bartels-Langness, der NDR und die Jugendberufsagentur Bad Segeberg wurden zudem mit der Plakette „Freunde des Berufswahl-SIEGELs“ für ihre langjährige Unterstützung des SIEGELs in Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Die Gemeinschaftsschule Kronshagen hat mit ihrer Band „Five Angels“ die Gäste begeistert und die Elly-Heuss-Knapp-Schule hat mit einem interaktiven Quiz zu verschiedenen Szenen eines möglichen Berufsalltages die Gäste in einen amüsanten Perspektivenwechsel versetzt.

Foto: Joachim Welding

Freunde des Berufswahl-SIEGELs.

Foto: Joachim Welding

Die geehrten Jurymitglieder.

Erfolgreich sind die schleswig-holsteinischen SIEGEL-Schulen auch bundesweit: Drei Schulen sind für das Thema „MINT für alle“ jetzt Botschafter Schulen. Dazu zählen die Immanuel-Kant-Schule Reinfeld, die Ernestinenschule Lübeck und die Gemeinschaftsschule Kronshagen.

Viele Schulen auf dem Weg

Die Schulen durchlaufen das bundesweit einheitliche zweistufige Zertifizierungsverfahren. Den erfolgreich zertifizierten Schulen wird das SIEGEL für vier Schuljahre zuerkannt. Anschließend können sich die Schulen für eine Rezertifizierung bewerben. Mehr als 30 Prozent aller möglichen Schulen haben sich bereits auf den Weg gemacht, ihre Angebote in der Beruflichen Orientierung extern evaluieren zu lassen, um sie so nachhaltig zu verbessern. Sie alle sind Teil eines großen und aktiven Netzwerkes. Das Zertifizierungsverfahren wird jährlich angeboten.

Für den nächsten Durchlauf ist eine Bewerbung bis zum 5. Februar 2023 möglich unter: www.berufswahlsiegel-sh.de.

Back To Top