skip to Main Content

Didacta-Diskussionsrunde zur Berufsorientierung am 8. März

didacta_2023 ©Landesmesse Stuttgart GmbH

Auf der einen Seite ist der Nachwuchsmangel spürbar: Es fehlen Arbeits- und Fachkräfte auf allen Ebenen und in allen Branchen. Ob auf Flughäfen, im Handwerk, dem Gesundheitswesen oder der Gastronomie – überall wird der Mangel deutlich. Fast 2 Mio. Stellen sind offen, jedes Jahr bleiben zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt. Auf der anderen Seite sehen sich die Schülerinnen und Schüler mit Berufswahlentscheidungen konfrontiert, tun sich schwer damit und sind durch die Krisen zusätzlich verunsichert. Zum einen sind es schlicht und einfach weniger junge Menschen – das macht die demografische Entwicklung. Zum anderen interessieren sich aber auch zu wenige für eine Ausbildung oder lassen sich eher noch Zeit und probieren sich aus.  

Berufsorientierung ist eine wichtige Aufgabe der Schule, am besten klappt dies in partnerschaftlicher Kooperation mit den Betrieben und unterstützt durch die Berufsberatung der Arbeitsagenturen. Ziel ist es, dass junge Menschen die Schule mit einem Abschluss und einer Perspektive in der Berufswelt verlassen. Eine gute Berufsorientierung setzt an den Stärken der jungen Menschen an – wie kann sie aber auch zur Fachkräftesicherung beitragen? Eine „Steuerung“ ist nicht möglich und auch nicht sinnvoll – ist aber nicht die optimale Nutzung der Ausbildungschancen ein wichtiges Ziel? Wie kann die Vielfalt der Berufe und Chancen jenseits von Klischees (weiblich/männlich – white/blue collar) sichtbarer werden? Was kann und muss die Berufsberatung der Arbeitsagenturen zur Fachkräftesicherung beitragen? Welche Ansätze versprechen ein gutes Matching zwischen den Interessen der jungen Menschen und der Betriebe – oder ist Matching einfach bloß ein Glücksfall? Brauchen wir ein neues Konzept von Schülerpraktika?

Über diese Fragen debattieren auf der Didacta in der Diskussionsrunde der BDA am 8. März 2023, 15.30–16.15 Uhr, Messe Stuttgart, Halle 5, 5B40:

Theresa Schopper
Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Christina Ramb
BDA, Mitglied der Hauptgeschäftsführung 

Thomas Schenk
Vorsitzender SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland
 

Chiara Cilla
Schülerin  

Jochen Nossek
Schulleiter Gemeinschaftsschule in der Taus Backnang – Schule mit Berufswahl-SIEGEL
 

Herzliche Einladung!
Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie ein Ticket für die Didacta an diesem Tag brauchen.

Ticket anfordern
Back To Top