skip to Main Content

Zahl der SIEGEL-Schulen weiter gestiegen auf 1646!

Mit Spannung wird jedes Jahr im Juni die Statistik erwartet – ist die Zahl der Schulen mit Berufswahl-SIEGEL gestiegen oder sind es weniger geworden?

Angesichts des „Corona-Jahrgangs“ war eigentlich zu befürchten, das Interesse der Schulen an einer Zertifizierung sei geringer, aber so war es offensichtlich nicht. Im Gegenteil sind es 2020 mehr Schulen als 2019, die das Berufswahl-SIEGEL an der Eingangstür hängen haben!

Bundesweit sind inzwischen also 1.646 weiterführende Schulen mit einem gültigen Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet. Blickt man auf die Schularten, so tragen es:

0
allgemeinbildende Schulen der Sekundarstufe I
0
allgemeinbildende Schulen mit Sekundarstufe II
0
Förderschulen
0
Berufsbildende Schulen mit Vollzeitbildungsgängen

Auch die bundesweite Zahl der SIEGEL-Freunde, sprich der meist ehrenamtlichen Jury-Mitglieder stieg an auf 1.593 Personen. Sie begleiten den SIEGEL-Qualitätsmanagementprozess. In unseren regionalen SIEGEL-Jurys engagieren sich allen voran Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen mit 25%, aus Kammern und Verbänden mit 18%, und rund 13% aus den Arbeitsagenturen; auch Lehrkräfte sind engagiert und bilden 16% der Juryteams, die Schulverwaltung stellt knapp 10%. Immerhin sind fast 8% der Jurymitglieder Eltern, selbst Schülerinnen und Schüler oder auch Auszubildende wirken mit.

Das Berufswahl-SIEGEL wird von 55 Trägerinstitutionen vor Ort koordiniert und kommt auf insgesamt 73 Förderer und Kooperationspartner. Dazu zählen Verbände, Kammern, Schulbehörden, Lehrerfortbildungsinstitute, Ministerien, kommunale Einrichtungen, Stiftungen und Forschungsinstitute, Gewerkschaften sowie Agenturen für Arbeit. Die verantwortlichen Ansprechpersonen stehen im regelmäßigen Austausch miteinander – so zuletzt bei der Bundestagung im Juni 2021, wo die Statistik mit Freude zur Kenntnis genommen wurde!

Back To Top