skip to Main Content

#wochederausbildung 2021

Vom 15. bis 19. März 2021 führt die Bundesagentur für Arbeit bundesweit die „Woche der Ausbildung 2021“ durch. Dabei stehen Berufsorientierung und Berufsberatung der Jugendlichen im Zentrum. Auch SCHULEWIRTSCHAFT und das Berufswahl-SIEGEL machen vor Ort gerne mit, ist Berufsorientierung für die beiden Netzwerke doch das Thema Nummer 1. Und die Chancen für junge Leute sind trotz Corona-Krise sehr gut – nach wie vor stehen mehr Ausbildungsplätze zur Verfügung, als sich junge Menschen bewerben, auch wenn die Zahlen auf beiden Seiten zurückgegangen sind.


So stellten z. B. in Gelsenkirchen die Agentur für Arbeit und die Arbeitgeberverbände Emscher-Lippe sowie die Stiftung PRO AUSBILDUNG ein Programm zusammen, das an jedem der Tage interessante Informationen bot. In den Videochats gab es Tipps zur Bewerbung, zur Frage der eigenen Stärken und der passenden Berufswahl und – besonders wichtig – Unternehmen der Region stellen sich und ihre Ausbildungsberufe in online Veranstaltungen vor. Die Stiftung PRO Ausbildung ist Träger des Berufswahl-SIEGELs in Düsseldorf und koordiniert das SIEGEL in Nordrhein-Westfalen.

https://stiftung-proausbildung-academy.de/woche-der-ausbildung/
https://stiftung-proausbildung.de/berufswahlsiegel/


In Halle (Saale) lud die GP Günter Papenburg AG die Jugendlichen zum Tag der Berufe in ihr Baustoffzentrum ein. Dort drehte sich am 17. März 2021 von 14-17 Uhr alles um die frühzeitige Berufsorientierung und um praktische Einblicke in Anlagen- und Baumaschinentechnik sowie Roh- und Baustofftechnologie. An verschiedenen Stationen erhielten die jungen Leute Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten – mit Probesitzen im LKW und Mitwirken bei der Verarbeitung von Asphalt und Beton. Natürlich alles draußen und in kleinen Gruppen. Parallel bietet die Firma Papenburg zur #wochederausbildung jeden Tag Online-Videochats am Nachmittag an zur individuellen Beratung.


In Thüringen trafen sich Pilotschulen und die regionalen Netzwerke zum Thema digitale Berufsorientierung, auch in Sachsen tauschten sich die lokalen Netzwerke intensiv zum Thema aus. SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg machte täglich auf seine Angebote zur Berufsorientierung wie den Berufswahlkompass oder MINToring aufmerksam.

Die Bundesagentur für Arbeit beriet am laufenden Band online und auf YouTube, dort publizierte sie auch anschauliche Videoclips von bleibender Aktualität z.B.:

Zu Vor- und Nachteilen einer Ausbildung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oder zum Ausbildungsalltag:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Back To Top