Smart Film Safari neu ausgeschrieben

  • 22. Januar 2020

Die beliebte SmartFilmSafari des Bundesnetzwerks Berufswahl-SIEGEL und der Deutschen Kinemathek ist wieder angelaufen! Der Handyfilm-Wettbewerb 2019/20 steht unter der Überschrift:

„Berufsbild Gründer. Von der Idee zum Startup.“

Bewerben können sich Schülerteams ab der 8. Klasse – gemeinsam mit ihrer Lehrkraft – aus allen weiterführenden Schulen. Sie reichen ein Storyboard ein; aus den Vorschlägen werden die fünf besten ausgewählt und gemeinsam mit Filmprofis der Deutschen Kinemathek vor Ort umgesetzt. Die Filme werden beim Netzwerktag am 29. September 2020 gezeigt und der Bundesieger gekürt. Für das Storyboard können die Schülerteams z.B. ein Startup porträtieren, eine eigene innovative Geschäftsidee entwickeln, ihre Schülerfirma präsentieren oder eine Firmengründung erläutern u.v.m.

Bewerbungsschluss ist Freitag, 3. April 2020.

Den Gewinnerteams winken ein Drehtag mit Profis und zwei Tage in Berlin. Schüler/innen werden auf das Thema Selbstständigkeit als berufliche Option aufmerksam und dürfen einmal ausgiebig das Smartphone nutzen! Wir freuen uns auf zahlreiche und vielfältige Bewerbungen und Filmideen.

www.netzwerk-berufswahlsiegel.de/smartfilmsafari

Jetzt noch schnell anmelden! Fachtagung zu „Schülerbetriebspraktika“

  • 8. Januar 2020

In einer Woche findet die gemeinsame Fachtagung von Bundesagentur für Arbeit (BA) und SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland (SW) statt, nämlich am Donnerstag, den 16. Januar 2020, 11.00 bis 16.00 Uhr, im Quadriga Forum, Berlin-Mitte. Hintergrund sind die ebenfalls gemeinsam publizierten „Checklisten Schülerbetriebspraktikum“.

Schülerbetriebspraktika sind fester Bestandteil der Beruflichen Orientierung! Dennoch gibt es auch hier Herausforderungen, wenn Passungsprobleme bestehen, Jugendliche das Praktikum nicht ernst nehmen, Plätze nicht begehrt oder sehr begehrt sind. Auf der Fachtagung erörtern Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Schule, Eltern- und Schülerschaft und der Berufsberatung mögliche Lösungen und zeigen konkret an guten Beispielen, wie Schülerbetriebspraktika gut gelingen können.

In der Podiumsrunde diskutieren Unternehmerin Angela Papenburg, Johannes Pfeiffer (BA), Jürgen Böhm (Realschullehrerverband VDR), Stephan Wassmuth (Bundeselternrat) und Usamah Hammoud (Bundesschülerkonferenz) aus ihren unterschiedlichen Perspektiven über das Thema. Sechs Foren widmen sich konkreten Herausforderungen – Schülerpraktika in sozial schwieriger städtischer Lage ebenso wie im ländlichen Raum mit schwindender junger Bevölkerung oder in weniger nachgefragten Berufen. Zudem werden die Angebote der Berufsberatung, die „besondere betriebliche Lernaufgabe“ aus Hamburg und der Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ aus Hessen vorgestellt. Am Beginn und Ende der Fachtagung formulieren Schülerinnen und Schüler selbst ihre Erwartungen und Erfahrungen mit Betriebspraktika.

> Hier kommen Sie direkt zum Flyer.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen gerne noch
bis zum 13. Januar 2020
unter info@schulewirtschaft.de.

Berufswahl-SIEGEL in Thüringen verliehen

  • 19. Dezember 2019

Zum 14. Mal wurde am 18. Dezember in der Landeshauptstadt Erfurt die vorbildliche Berufliche Orientierung an Thüringer Schulen mit dem Thüringer Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet. Schulleitungen, Lehrkräfte und die Schülerinnen und Schüler nahmen die begehrte Ehrung in der IHK Erfurt entgegen. Für ihre nachhaltigen Leistungen in der Beruflichen Orientierung erhalten in diesem Jahr 16 allgemeinbildende Schulen die Auszeichnung, davon drei Schulen erstmalig.

Vielfältige praxisorientierte Angebote zur Beruflichen Orientierung zeichnen die SIEGEL-Träger-Schulen aus. Neben regelmäßigen Praxistagen bereichern beispielsweise Mitarbeitende aus Unternehmen die Unterrichtsinhalte. Auf diese Weise gelingt eine alltagsnahe Verknüpfung von SCHULE und WIRTSCHAFT. Basis für die Bewerbung ist das Online-Tool „Gute Berufsorientierung“ (www.kompetenztest.de/schulportal). Im Zuge des Bewerbungsverfahrens waren danach Expertenteams vor Ort und bewerteten die Qualität der Beruflichen Orientierung. Die Jury  aus Unternehmen, Kammern und Verbänden, der Agenturen für Arbeit, des Thüringer Bildungsministeriums, von SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen und der Landeselternvertretung prüften in den Bewerberschulen, wie sich die Jugendlichen langfristig und individuell auf die Berufs- und Studienwahl vorbereiten. Deutlich wurde dabei, dass in den ausgezeichneten Schulen mit klaren Konzepten, nachhaltigen Aktivitäten und festen regionalen Partnern gearbeitet wird. So können die jungen Menschen verschiedene Bildungswege kennenlernen, ihre persönlichen Fähigkeiten einschätzen, ihre Berufs- und Studienwahl begründen und eine Strategie für sich entwickeln und umsetzen.

Erst-Zertifizierungen 2019:

  • Schule am Zoopark
  • Staatliches regionales Förderzentrum, Erfurt
  • Staatliche Regelschule “Conrad Ekhof”, Gotha
  • Staatliche Regelschule “Am Rennstieg”, Behringen

Re-Zertifizierungen 2019:

  • Staatliches regionales Förderzentrum, Apolda
  • Lyonel-Feininger-Gymnasium, Buttelstedt/Mellingen
  • Staatliches Gymnasium “Marie Curie”, Worbis
  • Staatliches regionales Förderzentrum “Siegfried Schaffner”, Kahla
  • Staatliche Regelschule “Hans Settegast”, Bad Köstritz
  • Adolf-Reichwein-Gymnasium, Jena
  • Staatliche Regelschule, Schmalkalden
  • Staatliche Regelschule Kurt Löwenstein, Unterwellenborn
  • Staatliche Regelschule “Dr. Carl Ludwig Nonne”, Hildburghausen
  • Staatliche Regelschule “Bertha von Suttner”, Mechterstädt
  • Pestalozzischule Eisenach, Staatliches regionales Förderzentrum, Eisenach
  • Staatliche Gemeinschaftsschule, Stadtilm
  • Staatliche Regelschule “Robert Bosch”, Arnstadt

Herzlichen Glückwunsch!

Aktionen am #siegelday: Die ganze Vielfalt der Berufsorientierung an 1 Tag

  • 12. Dezember 2019

Was lief am #siegelday? Eine weitere Auswahl aus den Zusendungen der 38 Schulen, die mitgemacht haben. Nächstes Mal sind auch Sie dabei, stimmt’s?!

GMS Neubulach, Baden-Württemberg

Die GMS Neubulach, Baden-Württemberg, hat den #siegelday in die “Profilwoche” der 8. Klassen integriert. Das Profilfach IMP (Informatik, Mathematik, Physik) besuchte am 5. Dezember den Kooperationspartner Endress+Hauser, auch Projektpate bei der FIRST LEGO League, um das Programmier-Projekt voranzutreiben und mit der beruflichen Orientierung zu kombinieren.

Neumühler Schule, Schwerin

Die Neumühler Schule in Schwerin machte aus dem #siegelday gleich eine ganze Woche – angefangen vom Tag der offenen Schule über ein zweitägiges Intensivbewerbungstraining bis zur „Verleihung“ der Turnbeutel an die Schüler/innen am #siegelday.

 

Ruth-Cohn-Schule, Arnsberg

Im nordrhein-westfälischen Arnsberg lud die Ruth-Cohn-Schule die Kolleginnen und Kollegen der umliegenden Schulen zu sich ein, um die Schülerfirmen als wichtigen Schwerpunkt in der Berufsorientierung in der Praxis anzusehen. Die Lehrkräfte ließen sich in den Produktionsstätten die Abläufe erklären und die Teamarbeit zeigen.

Evangelische Sekundarschule, Magdeburg

Die Evangelische Sekundarschule Magdeburg lud die Eltern am Abend des #siegelday zum „Diskussionselternabend Berufsorientierung“ um gemeinsam auf die Weiterentwicklung des Berufswahl-SIEGELs zu blicken.

Trias Oberschule Elsterberg, Plauen

Die Trias Oberschule Elsterberg im sächsischen Plauen nutzte den #siegelday, um mit Kooperationspartnern ein gesundes Essen für die Pause auf die Beine zu stellen.