20 Jahre Berufswahl-SIEGEL in Ostwestfalen-Lippe

  • 21. Mai 2019
netzwerk-berufswahlsiegel-Blog-Siegel-Ostwestfalen-Lippe-Gesamt

Ostwestfalen-Lippe ist die Gründungsregion für das Berufswahl-SIEGEL, das es inzwischen in allen Bundesländern gibt. Bereits zum 20. Mal wurde es jetzt an 16 weiterführende Schulen verliehen!

Angesichts dieses Jubiläums sprach Stefan Wolf, Geschäftsführer der Peter Gläsel Stiftung, bei der Preisverleihung im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn von einem „Familientreffen“. „Los ging es im Jahr 2000 mit drei Kreisen aus OWL, mittlerweile gibt es bundesweit über 1.500 SIEGEL-Schulen und es ist das größte Schulprogramm Deutschlands“, betonte Wolf. Das SIEGEL ist Ende der 90er Jahre auf Initiative der Bertelsmann Stiftung, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und des Kreises Gütersloh entwickelt worden.

„Eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben ist der Übergang von der Schule in den Beruf,” betonte Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl in ihren Grußworten. „SIEGEL-Schulen unterstützen dabei und in OWL geben wir wieder mal ein Beispiel der Qualitätssicherung an Schulen.“ Denn um das SIEGEL tragen zu dürfen, mussten die Schulen ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren durchlaufen. Eine Jury mit Fachleuten aus Schule, Wirtschaft, Arbeitsverwaltung und Wissenschaft nahm das Übergangsmanagement jeder einzelnen Bewerberschule genau unter die Lupe.

Freunde des Berufswahl-SIEGEL
Darüber hinaus gab es jetzt ein Novum: „Wir haben nicht nur Familie, sondern auch Freunde: Kooperationspartner, die mit den Schulen vor Ort verbunden sind. Wir sind bundesweit die erste Region, die auch die Kooperationspartner auszeichnet.” So bekamen die Agentur für Arbeit in Detmold, das Projekt SchuBS des Kreises Paderborn sowie die Firmen Miele, Carl Werthembach GmbH, die Karl Menzel Maschinenfabrik und die Simeonsbetriebe GmbH Plaketten mit der Aufschrift „Freunde des Berufswahl-SIEGEL“ überreicht. Prof. Dr. Thorsten Bührmann von der Medical School Hamburg, der das SIEGEL wissenschaftlich begleitet, betonte die Wichtigkeit dieser Kooperationen mit außerschulischen Akteuren: „Es sind deswegen Freunde, weil Freunde sich verantwortlich fühlen. Wir wollen regionale Verantwortungsgemeinschaften schaffen.“

Berufswahl-SIEGEL goes digital – jetzt komplett alles online in Hessen

  • 16. Mai 2019
netzwerk-berufswahlsiegel-Blog-hessen-digital-Lehrer-Tisch-1200x750

Datenbank für das Berufswahl-SIEGEL in Hessen ist online  

Das hessische Berufswahl-SIEGEL heißt „Gütesiegel“ und arbeitet seit jetzt vollständig mit einer Datenbank, die das gesamte Zertifizierungsverfahren abbildet. Unter www.guetesiegel-bo-hessen.de steht die Datenbank allen hessischen Schulen, den Auditteams, den Verantwortlichen der SCHULEWIRTSCHAFT-Regionen sowie der Steuerungsgruppe zur Verfügung. Sie wird als zentrale Plattform genutzt, auf die alle Personengruppen nach einem bestimmten Rollenkonzept zugreifen und Hand in Hand zusammenarbeiten. Nicht nur die Anmeldung der Schulen, das Bewerbungsverfahren und die Audits erfolgen nun digital, sondern auch die Jurysitzungen, statistische Auswertungen und  Schulungen. Für alle Berechtigten sind zielgruppenspezifische Informationen und Dokumente jederzeit, aktuell und übersichtlich zugänglich; Entscheidungen und Protokolle werden transparenter und schneller kommuniziert. Zudem bietet die Datenbank ein Kalendermodul zur Terminkoordination sowie ein E-Mail-Tool.

Für interessierte Schulen wird der Aufwand des Bewerbungsprozesses deutlich kleiner: Sie können vorab einen anonymen Selbsttest durchführen und, wenn sie es wünschen, die Eingaben daraus anschließend automatisch direkt in eine Bewerbung überführen. Zahlreiche Hilfestellungen zu den Inhalten und zur technischen Nutzung werden online direkt bei den abgefragten Kriterien aufgeführt und ergänzen die persönliche Beratung durch die Kolleginnen im Projektbüro. Bei einer Rezertifizierung sind zukünftig alle Eingaben aus den Vorläuferverfahren verfügbar. Auditteams und Jurys können ihre Beobachtungen und Ergebnisse direkt online festhalten. Die Datenbank erleichtert ihnen dann die Zusammenfassung und das Formulieren geeigneter Empfehlungen für die schulische Weiterentwicklung der Beruflichen Orientierung.

In den bisherigen Schulungen und Informationsveranstaltungen zeigten sich alle Beteiligten neugierig im Umgang mit der neuen Datenbank und gehen von einer  deutlichen Arbeitserleichterung aus. Ein weiterer wichtiger Vorteil der Datenbank liegt in der Transparenz des gesamten SIEGEL-Prozesses über das Projektbüro hinaus für alle Akteure.

www.oloV-hessen.de/guetesiegel

Datenbank Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen:
www.guetesiegel-bo-hessen.de

netzwerk-berufswahlsiegel-Blog-hessen-Guetesiegel-online-datenbank

Joachim Gerd Ulrich im Interview über Berufswahl und Ausbildung von jungen Menschen

  • 6. Mai 2019

Was ist wirklich ausschlaggebend für die Berufswahl von jungen Menschen? Was ist mit „Passungsproblemen“ auf dem Ausbildungsmarkt genau gemeint? Und warum ist für junge Menschen die Identität wichtiger als der Spaß?

Joachim Gerd Ulrich forscht zu den Themen Berufswahl und Ausbildungsmarkt sowie zu den Übergängen Schule – Berufsausbildung beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Im Interview spricht er über Passungsprobleme, die psychologische Seite der Berufswahl und die Werbekampagne des Handwerks.