jetztschonprofi – Portal des Einzelhandels zur Berufsorientierung

  • 5. März 2021

Auch der Einzelhandel hat sich auf die aktuell gefragte virtuelle Berufsorientierung eingestellt und bietet dazu ein cool gemachtes Portal.

Die Idee ist es jungen Menschen zu zeigen, dass sie ihre Interessen zum Job machen können: Der begeisterte Technikfan ist im Elektromarkt richtig, die Shopping Queen in der Modeabteilung oder die Foodbloggerin im Lebensmittelgeschäft.

Den Einzelhandel gibt es überall, neu ist aber auch der Handel im E-Commerce für das Onlineshopping. Zur Tätigkeit gehört es ebenso, Kunden zu beraten wie im Hintergrund die Weichen zu stellen, einen Laden zu managen und Teams zu führen. Im Handel sind rasche Karrieren möglich und kann der Weg auch zum eigenen Laden führen. Die Website bietet ein Quiz zum Stärkentest, Informationen über die Berufe und ihre Wege, sowie für Eltern und Lehrkräfte. Es gibt auch ein Abiturientenprogramm und ein duales Studium. Mal hineinschauen!

www.jetztschonprofi.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neue Initiative für SIEGEL-Schulen: Digital Insights – Zusammen für deine Zukunft

  • 1. März 2021

Microsoft Deutschland, SAP und SIEMENS und die Schulnetzwerke MINT-EC, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und Berufswahl-SIEGEL starten die gemeinsame Initiative „Digital Insights – Zusammen für deine Zukunft“.

Die Berufsorientierung findet zurzeit unter erschwerten Bedingungen statt, gleichzeitig ist der Fachkräftebedarf im IT- & Technologiesektor hoch. In diesem Spannungsfeld setzt die gemeinsame Initiative von Microsoft Deutschland, SAP und Siemens gemeinsam mit den Schulen aus den Netzwerken MINT-EC, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und Berufswahl-SIEGEL an. Mit Digital Insights – Zusammen für deine Zukunft haben 750 Schülerinnen und Schülern in den kommenden Monaten die spannende Möglichkeit, in praxisnahen Workshops, Schnuppertagen und einem Blick hinter die Kulissen der drei Unternehmen die Welt der Technologie kennenzulernen. Die Unternehmen wollen so für MINT- Berufe begeistern und den notwendigen IT-Nachwuchs fördern. Digital Insights bietet den Schülerinnen und Schülern die Chance, sich aus erster Hand Informationen und Eindrücke zu verschaffen und auf den Einstieg in die wachsende IT- und Tech-Branche vorzubereiten.

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen ab Klasse 9 in mittleren und gymnasialen Bildungsgängen.
Digital InsightsZusammen für deine Zukunft finden statt am:

23.–25. März 2021

27.–29. April 2021

18.–20. Mai 2021

22.–24. Juni 2021

13.–15. Juli 2021

Die Anmeldung für den ersten Event ist ab sofort möglich unter www.mint-ec.de/digital-insights/

130 Berufe im Handwerk – vom Augenoptiker zur Zimmerin

  • 23. Februar 2021

Bogenmacher, Wachsbildnerin, Elfenbeinschnitzer, Holzspielzeugmacherin, Vergolder, Wein-Technologin und Orgelbauer – die Berufe im Handwerk sind vielfältiger, als man oft meint. Eine Übersicht über die 130 Ausbildungsberufe bietet aktuell www.handwerk.de/ausbildungsberufe.html.

Auf der Website findet auch ein Berufe-Checker mit umfassenden Informationen zu den Berufs- und Ausbildungsprofilen. Auf dem Lehrstellen-Radar kann man direkt sehen, welche Praktikums- und Ausbildungsplätze vor Ort frei sind und was man genau für eine Bewerbung machen muss.  www.handwerk.de/lehrstellen-radar.html. Über einige Berufe geben auch Azubis in kleinen Filmen Auskunft.

Auch wichtig: Das Handwerk bietet auch gute Perspektiven für das weitere berufliche Fortkommen – bis zum Meister und der Übernahme eines Betriebs. Angesichts des Generationenwechsels im Handwerk sind die Aussichten gut, in absehbarer Zeit der eigene Chef oder die Chefin zu werden!

Weitere Infos zu einzelnen Berufen auch unter www.back-dir-deine-zukunft.de, www.e-zubi.de, www.vollesrohrzukunft.dewww.autoberufe.dewww.born2btischler.de oder www.mueller-in.de.

Girls’ Day / Boys’ Day am 22. April 2021 – digital!

  • 10. Februar 2021

Der bundesweite Aktionstag Girls’ Day / Boys’ Day musste im letzten Jahr wegen Corona kurzfristig abgesagt werden. Umso wichtiger ist es 2021 ein starkes Zeichen für die klischeefreie Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern zu setzen.

Immer noch dominieren stereotype Rollenbilder die Berufliche Orientierung von Jungen und Mädchen und verhindern zu oft, dass sie ihre eigentlichen Interessen und Neigungen entfalten. Boys’Day Berufe sind zum Beispiel Erzieher, Grundschullehrer, Pfleger, aber auch Drogist, Optiker, Florist und Fotograf, auch der Hotel- und Lebensmittelbereich u.a.m. Zu den Girls’Day Berufen zählen vor allem viele technische und IT-Berufe, aber auch Land- und Forstwirtin, Tischlerin und Physikerin.

Der Girls’ Day und Boys’ Day wird am 22. April 2021 bundesweit stattfinden, und zwar als digitales Event. Aktionstage wie Girls’ Day und Boys’ Day geben wichtige Impulse und sind nicht zu unterschätzen, vor allem wenn sie gut vor- und nachbereitet werden. Schulen können das Thema „Geschlechterklischees und Berufswahl“ aufzeigen. Auch dazu gibt es auf den Homepages Infos, Materialien und Spiele. Unternehmen sind aufgerufen sich mit digitalen Formaten zu beteiligen.

Alle Angebote – digital und vor Ort – finden sich im Girls’Day-Radar und Boys’Day-Radar. Je nach Situation und Region können „echte“ Besuche in Unternehmen und Institutionen möglich sein, sind aber sicherlich eher die Ausnahme. Auf jeden Fall gibt es den zentralen Girls’Day-Digital-Event, nämlich ein öffentliches Live-Programm mit spannenden Impulsen und Begegnungen mit Vorbildern aus verschiedenen Girls’Day-Berufen und interessanten Influencerinnen.