Skip to content
Mecklenburg-Vorpommern
nbs_logo_h_p_RGB_meck_pomm

Das Berufswahl-SIEGEL MV ist eine gemeinsame Initiative der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und des DGB Nord mit dem Ziel, in einem langfristig angelegten Prozess zur systematischen Qualitätsentwicklung der Berufs- und Studienorientierung die individuelle Berufswahlkompetenz der SchülerInnen zu verbessern.

Träger sind das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Arbeit und Leben Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Das SIEGEL wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Alle allgemeinbildenden Schulen und Berufliche Schulen mit fachgymnasialem Bildungsgang in ganz Mecklenburg-Vorpommern können sich um das Berufswahl-SIEGEL MV bewerben. Die Geltungsdauer nach einer Erstzertifizierung mit dem SIEGEL beträgt drei Jahre. Danach können sich die Schulen für eine Re-Zertifizierung bewerben, mit der sie sich das SIEGEL für weitere fünf Jahre verdienen können.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der BERUFSWAHL-SIEGEL MV Webseite

Die Kriterienkataloge für die Erstzertifizierung und die Rezertifizierung sind unterschiedlich gestaltet. Bei der Erstzertifizierung wird die Gestaltung der BO-Arbeit in Schule, gegliedert nach den drei Kategorien „System Schule“, „Angebote für die Jugendlichen“ und „Schule im Netzwerk“, abgefragt und durch die Schulen nach einer vierstufigen Skala und in Freitextform eingeschätzt. Bei der Rezertifizierung kommt eine vierte Kategorie: „SIEGEL-Feedback“, hinzu. Die Schule bewertet Veränderungen in der BO-Arbeit seit der letzten Zertifizierung und gibt abschließend Auskunft darüber, wie die Potenziale, die im Auditprotokoll festgehalten wurden, umgesetzt werden konnten.

Die Einteilung des Kriterienkatalogs in drei Themenbereiche entspricht somit dem bundesweiten SIEGEL-Dachkonzept mit einem einheitlichen und wissenschaftlich fundierten Rahmen bei gleichzeitiger Wahrung regionaler Besonderheiten.

Hier geht es zu den Bewerbungsunterlagen

Die Ausschreibung des BERUFSWAHL-SIEGEL M-V erfolgt in der Regel im September. Bis November haben die Schulen dann Zeit, eine Absichtserklärung für die Teilnahme an der Auditierung abzugeben. Bis Januar des Folgejahres ist dann die Bewerbung einzureichen. Diese besteht aus dem ausgefüllten Kriterienkatalog auf der Website, dem BO-Konzept der Schule und dem Schulprogramm. Von März – Mai finden dann die Audits in den Schulen statt. Das SIEGEL-Jahr endet im Juni mit Verleihung der BERUFSWAHL-SIEGEL-Plaketten an die neu- und rezertifizierten Schulen.

Hier geht’s zu den Ausschreibungsunterlagen.

Die Jury in M-V kommt nach den vier Schulamtsbereichen getrennt in den Schulen zum Einsatz und besteht aus VertreterInnen von Unternehmen, der Agentur für Arbeit, Kammern, Verbänden, Hochschulen/Universitäten, Institutionen und Bildungsträgern. Ein multiprofessionell zusammengesetztes Team aus drei bis vier JurorInnen führt nach vorheriger Analyse der schriftlichen Bewerbungsunterlagen in der Schule das Audit durch und entscheidet direkt im Anschluss über die Vergabe des SIEGELs.

Mehr über die Jury erfahren Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin:

Anne Kathrin Heinsel
Projektleitung

Bildungswerk der Wirtschaft
Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Am Schlosspark 4
19417 Hasenwinkel

T: 0395 – 4307714

heinsel@bwmv.de
www.bwmv.de

Förderer
Träger
An den Anfang scrollen