Liebe Schülerinnen und Schüler, macht Ihr Euch schon Gedanken über folgende Fragen:

  • Ihr habt bald Euren Schulabschluss in der Tasche und keine Ahnung, ob Ihr eine Ausbildung machen möchtet?
  • Ihr macht Euch Gedanken, welcher Berufszweig für Euch infrage kommt, wisst aber nicht, welche Ausbildungsmöglichkeiten für Euch offenstehen?
  • Ihr kennt Eure Fähigkeiten, wisst aber nicht, welcher Ausbildungsberuf zu Euch passt?

Dann seid Ihr im SchülerAzubiCamp genau richtig!

Mit diesem Camp möchten wir auf die ausgezeichneten Chancen im Bereich der dualen Ausbildung hinweisen und informieren. Gemeinsam mit 12 bis 16 anderen Schülerinnen und Schülern aus Berufswahl-SIEGEL-Schulen bekommt Ihr praktische Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe. Ihr lernt Eure Stärken kennen und zu welchem Berufsbild sie passen. Ihr taucht in den Arbeitsalltag der Azubis ein, löst praktische Aufgaben und kommt in direkten Kontakt mit Unternehmen. Am Ende der Woche präsentiert Ihr Eure Ergebnisse vor Unternehmensvertretern und weiteren Gästen.

Ihr übernachtet in einer Jugendherberge oder einem Hotel. Die Teilnahme am Camp ist für Euch kostenlos. Zusätzlich zum Projektprogramm erwartet Euch ein interessantes Freizeitprogramm wie zum Beispiel ein Stadtbummel, Spieleabend oder geselliges Beisammensein.

Ihr seid Schüler/-in einer Berufswahl-SIEGEL-Schule ab Klasse 8 (egal welcher Schulart) und kommt aus Nordrhein-Westfalen oder Brandenburg, dann könnt Ihr Euch für den Camp-Termin Eures Bundeslandes bewerben. Die Schüler-Azubi-Camps werden 2019 von SCHULEWIRTSCHAFT Nordrhein-Westfalen und SCHULEWIRTSCHAFT Berlin-Brandenburg durchgeführt. In Brandenburg richtet sich das Angebot bevorzugt an SIEGEL-Schulen aus der Region Dahme-Spreewald.

Nordrhein-Westfalen:

Das Schüler-Azubi-Camp
findet in Bochum vom
21.10.–25.10.2019 statt.

Das Programm folgt demnächst.

Brandenburg:

Das Schüler-Azubi-Camp
findet im KiEZ Frauensee vom 13.10.-18.10.2019 statt.

Das Programm folgt demnächst.

 

Folgende Berufszweige stehen zur Auswahl:


Handwerk

Hier sind die Tätigkeiten außerordentlich vielseitig. Man findet hier den Bäcker, den Goldschmied, den Zimmermann, aber auch den Gerüstbauer. Ihr arbeitet häufig mit den Händen, aber auch moderne Maschinen findet Ihr vor Ort. Handwerkliches Geschick ist besonders wichtig.


Industrie

Hier arbeitet Ihr meistens in Werkstätten an großen Maschinen und Anlagen. Habt Ihr Interesse an der Metallverarbeitung, am Verformen von Blechen oder das Herstellen von hochtechnischen Maschinen? In der Industrie müssen Produkte entwickelt und designed werden. Typisch für den Industriezweig ist die Automatisierung der Abläufe. Computerkenntnisse sollten Euch nicht fremd sein.


Verwaltung

Diese Berufe sind überall zu finden, ob im öffentlichen Dienst, im Groß- und Einzelhandel sowie in der Industrie. Ihr arbeitet viel mit dem Computer und dem Telefon. Diese sollten Euch also nicht fremd sein.


Soziales*/Gesundheit

Hier könnt Ihr anderen Menschen Hilfe verschiedenster Art anbieten – entweder im Pflege-, Gesundheits- oder Beratungsbereich. Ihr könnt Personen im täglichen Leben Informationen, Pflegeangebote oder Werte vermitteln. Wenn Ihr Freude am Umgang mit anderen Personen habt, kontakt- und beziehungsfähig seid, dann wäre der soziale, pflegerische, medizinische oder pädagogische Bereich etwas für Euch.
*Dieser Berufszweig steht nur in Nordrhein-Westfalen zur Auswahl.



Dienstleistung

Dieser Bereich ist sehr vielseitig – Handel, Verkehr, Medien, Tourismus, Banken oder Versicherungsgeschäft. Euer Arbeitsplatz ist entweder im Büro am Telefon, in einem Geschäft oder im Restaurant und bedient Kunden. Es zählen aber auch Zulieferprozesse wie z. B. IT-Technik dazu.


Grüne Berufe / Landwirtschaft *

Grüne Berufe sind vielseitig und zukunftsorientiert! Ob in der Landwirtschaft, im Gartenbau, Im Tierpflegebereich, der Molkereiwirtschaft, der Forstwirtschaft: Alle Berufe bieten Euch ein spannendes Betätigungsfeld. Vor allem der Umgang mit Tieren und Pflanzen sollte Euch Spass machen. Die nachhaltige Nutzung der Natur steht im Vordergrund für diese Berufe. Moderne Technik und Digitalisierung bestimmen heute die Arbeit, deshalb ist technisches Geschick eine wichtige Voraussetzung für einen "grünen Beruf".
*Dieser Berufszweig steht nur in Brandenburg zur Auswahl.



Sonstige

Ihr habt einen Beruf im Kopf, den Ihr aber nicht einem der Berufszweige zuordnen könnt? Dann schreibt uns doch diesen auf!



ANSPRECHPARTNERINNEN NORDRHEIN-WESTFALEN:

  • Beate Gathen (SCHULEWIRTSCHAFT Nordrhein-Westfalen), Telefon: 0211/45 73-240 oder gathen@bwnrw.de
  • Dr. Heike Hunecke (SCHULEWIRTSCHAFT Nordrhein-Westfalen), Telefon: 0211/45 73-239 oder hunecke@bwnrw.de


ANSPRECHPARTNERINNEN BRANDENBURG:

  • Beate Günther (SCHULEWIRTSCHAFT Berlin-Brandenburg), Telefon: 0331/20 11-574 oder beate.guenther@netzwerkzukunft.de
  • Dr. Jan Finke (SCHULEWIRTSCHAFT Berlin-Brandenburg), Telefon: 0331/20 11-593 oder jan.finke@netzwerkzukunft.de




IMPRESSUM    DATENSCHUTZHINWEIS